frigate

Anyar's Travels

Wherever I go, you may come along.

Previous Entry Share Next Entry
Libanon - ist da nicht Krieg? Ein Grabungsbericht
frigate
anyarabroad

Schätze der Bronzezeit

Wir haben eine Karneolperle gefunden! Lasst mich erzählen, was daran so toll ist. Karneol gibt es nicht im Libanon – es kommt aus Pakistan oder Indien oder über Ägypten oder... Jedenfalls von weit her. Das ist schon ein Handelskontakt, selbst wenn sie nicht auf direktem Wege gekommen ist. Und vor 4000 Jahren (hier beginnt die Bronzezeit ein klein wenig früher als in Nordeuropa) war das schon eine erhebliche Strecke.

Viel fröhlicher macht uns dieser Fund aber, weil er aus einem versiegelten Fundkontext stammt, also einem, der mit Sicherheit in eine bestimmte Zeit gehört und nicht später gestört wurde. Eines der Häuser, die wir untersuchen, hat erhaltene Fußböden, immer eine Lage über der anderen.

Die Schicht unseres Karneols ist eine der frühesten – EBA (Early Bronze Age). Es ist das erste Mal, dass eine solche Perle (und damit die Handelskontakte, die Art des Schmucks, die Herstellung) für diese Zeit zweifelsfrei belegt ist. Das ist nicht schlecht für eine Grabungsstelle, die auf den üblichen Karten von Levantegrabungen (Tyros! Sidon! Byblos!) gar nicht auftaucht, weil sie erst seit 2004 bekannt ist. Das war eines guten Tages Arbeit.

Gefunden haben wir sie aber gar nicht während der Grabung, sondern beim Aufschwemmen von Sedimentproben, die eigentlich verkohlte Pflanzenreste zum Vorschein bringen sollen. Weil ich ja kurze Einträge versprochen habe (und weil die Strandbar nicht eben unterstützend auf unsere kurzen Schlafphasen einwirkt), lasse ich euch einfach den Vorgang auf den Bildern selbst erkunden. Ihr wisst ja, wie ihr mich fragen könnt. :-)



?

Log in

No account? Create an account